Wasserlage – Körperspannung

Die Philosophie von Total Immersion verkörpert ein müheloses, entspanntes Schwimmen, sei es für lange Distanzen oder aber in hohem Tempo.

Viele Freestyle-Schwimmer meinen, sich mit starkem Beinschlag und raschen Armzügen durchs Wasser bewegen zu müssen, damit sie schnell vorankommen und nicht untertauchen. Wie gut man schwimmt, wird hauptsächlich (ca. 70 %) von der Lage, resp. Balance und den Bewegungen des Oberkörpers beeinflusst. Der Einsatz von Armen und Beinen machen gerade ca. 30 % der Schwimmfortbewegung aus..

Ebenso sind etwa 70 % des Leistungsvermögens einem perfekten Schwimmstil zuzuschreiben und nur ca. 30 % der Fitness.

Erfahrungsgemäss sind entsprechende Übung für eine gute „Rumpfspannung“ und Balance der grösste Schritt zum Erfolg zur TI-Schwimmtechnik. Der richtige Armzug, Beinschlag und Atmung können danach recht zügig angeeignet werden.

weiter zu Stromlinienförmig schwimmen – Gleitphase

zurück zu Total Immersion